Berichte

Eine Aktion, die in Kooperation mit den Bayerischen Staatsforsten, der Bayerischen Forstverwaltung und des DAV's, 1984 ins Leben gerufen wird und nach tatkräftiger Unterstützung für die weitere Fortführung dieser notwendigen und sinnvollen Initiative,sucht.

Bitte unterschreiben Sie für eine einheitliche Förderung der landwirtschaftlichen Flächen!

Die österreichische Politik plant, Blumenwiesen, Hutweiden und Almen bei der neuen Flächenprämie mit 75% weniger zu fördern als Intensiv-Grünland und Äcker, obwohl die EU eine einheitliche Flächenprämie vorschlägt.

Bericht von Dorothea Schuster, Bericht in der Augsburger Allgemeinen, 28.07.2011


Im „Donauwörther Forst“ leben über 13 verschiedene Fledermausarten.
Das ist bayernweit rekordverdächtig. Naturschützer kontrollieren die Nistkästen regelmäßig.

Mit der Leiter klettert Gustav Dinger hinauf zum Nistkasten. Er kontrolliert, ob darin eine Fledermaus sitzt. Bereits beim ersten Versuch hat er Erfolg. Er findet eine Fransenfledermaus. Im „Donauwörther Forst“ hängen einige hundert Nistkästen an den Bäumen.

Der Wald ist ein Fauna-Flora-Habitat-Gebiet (FFH), weil dort die seltene Bechsteinfledermaus und das Mausohr vorkommen. Und die Gelbbauchunke.

 
Fledermaus gesucht