Berichte

Previous Next

Ein wunderbarer 1. Mai - Feiertag

Am "Tag der Arbeit" fuhren wir - d. h. eine 16 köpfige Wandergruppe -  nach Füssen, um dort eine phantastische Wanderung zu unternehmen.

Als Ausgangspunkt wählte unsere Leaderin Edith Schick den Parkplatz am Lechfall.

Von dort marschierten wir nach Vils in Österreich. Unsere österreichischen Nachbarn mussten leider arbeiten, da der Gesetzgeber ihnen keinen  Feiertag gönnt.

Von Vils aus gings über die Ruine Vilsegg hoch zur Salober Alm. Dort genossen wir den angenehmen Sonnenschein, das leckere Essen und die netten Gespräche. Um den Blick von oben  genießen zu können, stiegen wir noch zum Zirmgrat und Vierseenblick auf. Unsere kleinen Mühen wurden durch eine eindrucksvolle Sicht auf das Tal belohnt. 

bild3 grenzuebergang

Da Essen und Trinken Leib und Seele zusammen hält, konnten wir auf dem Rückweg die Salober Alm nicht rechts liegen lassen. Nach einer gemütlichen Kaffeepause führte uns der Abstieg durch den wunderbaren Frühlingswald zum geheimnisvollen Alatsee und entlang des Faulenbachs zum Parkplatz. Hier wurden wir mit einem Gläschen Prosecco überrascht.

Fazit

Edith, danke für den unvergesslich schönen Maiausflug.

 

Fotos

Edith Schick, DAV Donauwörth