+++ KLETTERHALLE UND GESCHÄFTSSTELLE BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN, WIEDERKEHRENDE TERMINE ABGESAGT (SIEHE KALENDER), TOURENTEILNEHMER WERDEN INDIVIDUELL INFORMIERT +++ Aufgrund der Bedrohung durch Viruserkrankungen +++ Sobald sich die Lage entspannt hat, geht es weiter. Wir halten dich auf dem Laufenden. +++ Bleibe gesund. +++

Berichte

Ski und Schneeschuhtour 25.01.

Ski- und Schneeschuhtour vom 25.01.2014

 
Die Vorhersagen des Wetterberichts ließen einen zum Grübeln kommen. Es war zwar kalt genug, jedoch führt die Großwetterlage dazu, dass in diesem Winter vor allem der Süden reichlich Schnee abbekommt und
 

die Alpennordseite nur noch in höheren Lagen eine weiße Haube auf hat. Gerade deshalb war ich doch etwas erstaunt, dass Ludwig sich für ein Seitental vom Kleinwalsertal (das Schwarzwassertal) entschieden hat.

Somit hieß es mal wieder etwas früher aufstehen und, nachdem sich die zuvor abgesprochenen Fahrgemeinschaften gefunden hatten, auf zum Treffpunkt.

Wir waren in  „zwei“ Gruppen unterwegs. Die Schneeschuhe wurden dieses Mal unter Helmuts Anleitung von Jutta und Stefan getestet und Ludwig passte auf, dass Edith, Matthias, Steffen und ich (Christof) mit den Skiern nicht vom Weg abkommen.

Relativ kalt war es dann am großflächig hergerichteten Ifen-Parkplatz (-7°C). Folglich machten wir Hobbysportler uns nach einem freudigen „Hallo“ zügig auf den Weg. Gut finde ich, dass sich inzwischen auch die regionalen Wintersportanbieter auf die Tourengeher einstellen. Zwar ist das auch immer mit Parkplatzgebühren verbunden, allerdings beansprucht man ja auch die Infrastruktur und ist nicht selten froh auch mal das Stille Örtchen etwas unkomplizierter aufsuchen zu können.

Unterwegs zum ersten Etappenziel (die Scharte zwischen Muttelbergkopf und den Ochsenköpfen) ließen wir relativ schnell die Auenhütte und die Pistensportler hinter uns. Wir schlängelten uns neben dem Schwarzbach entlang, bis wir ungefähr nach einer halben Stunde den Weg leicht südlich einschlugen. Vorbei an der Galtochsenhofer Alm erreichten wir gemächlich ansteigend die Scharte auf ca. 1800 Höhenmeter. Mittlerweile zeigte sich auch das Wetter von der schönsten Seite. Folglich verweilten wir einige Minuten und erleichterten unser Gepäck ein wenig von der mitgebrachten Brotzeit.

Ski-und-Schneeschuh-1

Nachdem dann alle wieder zu Kräften gekommen waren teilten sich die Schneeschuhgeher und die Skitourengeher. Während die Schneeschuhgeher entlang am Grat die beiden Ochsenköpfe (1960 und 1950 Höhenmeter) in Verbindung mit dem strahlenden Sonnenschein genossen, machten sich die Skitourengeher über die Südflanke der beiden Ochsenköpfe auf zum Grünhorn (2039m).

Ski-und-Schneeschuh-2

Der Abstieg und die Abfahrt war wie so oft ein Genuss. Trotz des geringen Niederschlags fanden alle ausreichend Pulverschnee vor. Beide Gruppen hatten über die Ochsenhofer Scharte (1850m)  die Schwarzwasserhütte (1620m) im Visier. Dort angekommen freute sich sicherlich jeder über den wunderschönen Tag.

Am späten Nachmittag (noch rechtzeitig vor Einbruch der Dunkelheit) mussten wir dann zurück zum Parkplatz. Während wir zunächst noch den einen oder anderen Hang mitnehmen konnten, raubte uns das immer flacher werdende Schwarzbachtal noch einige Kräfte bis wir dann (fast schon in der Dunkelheit) am Parkplatz ankamen.

Müde vom Tag, aber sichtlich froh diesen erleben zu dürfen, fuhren wir dann wieder nach Hause. Dank gilt diesbezüglich besonders Ludwig und Helmut dafür, dass sie sich dazu bereit erklären, uns Laien derartige Aktivitäten auf sichere Weise zu ermöglichen.

Tourenteilnehmer

Christof Pfeilschifter