Konsequenter Klimaschutz

Wir müssen handeln. Jetzt!

Der DAV hat 2019 eine Resolution verabschiedet, die sich an die Politikerinnen und Politiker in Deutschland wendet und sie zu einer konsequenteren Klimapolitik auffordert. Die Resolution ist ebenso an alle Mitglieder und die Gesellschaft gerichtet, durch persönliches Verhalten dem Voranschreiten der Klimakrise entgegenzuwirken und wirksame Maßnahmen zum Klimaschutz zu unterstützen.4

Wörtlich steht in der Resolution:

Die Zeit des Zauderns ist vorbei, wir müssen handeln. Jetzt!

Der DAV verpflichtet sich selbst zum Klimaschutz.

Das Ziel: Klimaneutralität im gesamten DAV bis 2030.4

Dies ist mit tiefgreifenden strukturellen Maßnahmen verbunden. Das Ziel der Klimaneutralität trägt die Überschrift "Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren."

Der Weg

  • Jährliche / Zweijährliche Emissionsbilanz im gesamten DAV ab 2022
  • Bilanziert werden alle Energiebereiche (u. a. Mobilität, Infrastruktur (Strom und Wärme), Verpflegung)
  • Für die emittierten CO2 (-Äquivalente) ist ein bis 2030 ansteigender DAV-interner CO2-Preis definiert. Auf Basis der Emissionsbilanz wird daraus das Klimabudget pro Verein und für den Hauptverein ermittelt.
  • Das Klimabudget wird ab 2023 für Maßnahmen zur CO2-Vermeidung, -Reduktion und -Kompensation eingesetzt. Unser Verein setzt dabei auf Klimaschutz und Nachhaltigkeit.
  • Der Klimafond (ab 2021 beziffert mit 1€/Jahr und Vollmitglied) unterstützt die Klimabudget-Maßnahmen

icon pdf   Resolution Klimapolitik
icon pdf   DAV Selbstverpflichtung Klimaschutz
    Beschluss Hauptversammlung 2021

 

gletscher alpen

Klimawandel in den Alpen

Gletscher schmelzen, extreme Wetterereignisse häufen sich, Permafrostböden tauen auf

Der Klimawandel ist in den Alpen spürbar. Exemplarisch sind hier drei Befunde genannt:

  • Der Gletscherschwund schreitet in den Alpen und weltweit mit enormer Geschwindigkeit voran. Von 1850 bis 2000 haben die alpinen Gletscher [bereits] 50 Prozent ihrer Fläche eingebüßt (Zemp, 2006).1
  • Anormale Starkregenereignisse häufen sich in den letzten Jahren. Steinschläge, Murrenabgänge und Felsstürze sind die Folge.1+2
  • Wo der Permafrost schwindet, ist die Standfestigkeit ganzer Hänge und Bergflanken gefährdet.1+2

Unser Verein ist auch direkt vom Auftauen des Permafrostes betroffen. Von tiroler Seite musste der Bäumenheimer Weg auf den Hochvogel wegen akuter Bergsturzgefahr gesperrt werden. Prof. Dr. rer. nat. Krautblatter von der TU München, der die Hochvogelspalte mit Sensoren versehen hat und diese monitort, rechnet mit einen gigantischen Felssturz von bis zu 260.000 m3 Gestein im Verlauf des Weges.5

In nachfolgendem Fernsehbericht heißt es "Der Klimawandel ist von den Menschen gemacht, seine Folgen aber machen uns machtlos." Das stimmt nicht ganz. Vollkommen machtlos sind wir nicht, es ist noch Zeit zum Handeln, um Schlimmeres zu verhindern. Es geht darum, die Alpen zu schützen.

►BR Mediathek - Quer - Der Klimawandel lässt die Alpen bröckeln (Abrufbar bis 18.09.2020)2

fussabdruck

Vorgehen Selbstverpflichtung

Status quo

Der DAV nimmt seine Selbstverpflichtung ernst.

Zunächst wird der status quo durch Erstellung einer CO2-Emissionsbilanz ermittelt. Dieser Schritt soll bis spätestens 2022 für den gesamten DAV (Hauptverein, Ladesverbände und 357 Sektionen) beendet sein.

Die Emissionsbereiche werden unterteilt in

  • Infrastruktur (Geschäftsstellen, Kletteranlagen und Hütten)
  • Mobilität (Fahrten zu Tagungen, Kursen und Touren)
  • Speisen und Getränke (Geschäftsstellen, Kletteranlagen und Hütten)
  • Baumaßnahmen

Es gibt sowohl in unserem Verein, wie auch im DAV,  bereits umgesetzte Maßnahmen, sowie für alle Emissionsbereiche konkrete Ideen und Vorschläge:

 

Auf Basis der CO2-Bilanz werden im zweiten Schritt konkrete Maßnahmen zur CO2-Reduzierung entwickelt.Für die Erarbeitung des Konzepts hat das Präsidium im Dezember die Projektgruppe Klimakonzeption eingesetzt und deren Mitglieder berufen. Bis Mitte des Jahres wird ein Konzeptentwurf erstellt, über den bei der Hauptversammlung im Herbst 2020 entschieden wird.4 sinngemäß

Der DAV Donauwörth hat 2020 offene Workshops installiert. 2022 wird das Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsteam gebildet.

Alle interessierten Mitglieder sind eingeladen, sich in den Workshops einzubringen.

Interessierte, die mitmachen wollen, sind jederzeit willkommen. Und auch Fragen könnt ihr gerne an unser Team für Klimaschutz und Nachhaltigkeit richten:  klimaschutz@dav-donauwoerth.de. Diese Seite wird auch regelmäßig upgedatet.

machs einfach

Mach's einfach | nachhaltig handeln

Klimaschutz von unten

Die im letzen Jahr gestartete Kampagne "Mach's einfach - nachhaltig handeln" will informieren, anregen und beraten.

Es werden Ideen aufgezeigt, wie jeder einzelnen Bergsportler, insbesondere bei der Ausübung seines Hobbies, CO2-Emissionen einsparen und vermeiden kann:

  • nachhaltiges soziales Handeln
  • richtig heizen
  • nachhaltig sein bei Bekleidung und Ausrüstung
  • Energie- und Strom sparen
  • nachhaltiges und klimafreundliches Mobilsein
  • Upcycling - gebrauchte Dinge wieder und Weiter verwenden
  • Ressourcenschutz - regional Ernähren, keine Plastikflaschen kaufen, Reparieren anstatt neu kaufen, etc. 
  • Förderung des sanften Tourismus - Erhalt intakter alpiner Natur und Landschaft
  • nachhaltige Regionalentwicklung
  • Bergsport im Einklang mit der Natur betreiben

Und was machst du?

eisberg2

Weitere Infos zum Klimawandel

Linksammlung

Zahlreiche Webseiten liefern fundierte Informationen zum Klimawandel, Klimaschutz, sowie zur Nachhaltigkeit. Zudem regen hilfreiche Tipps zum Aktivwerden an:

►Link

Erde wasser

 

 

Quellen und Kontakt

Downloads, Quellennachweis, Links

Kontakt Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsteam

 

Zusammenstellung: Stefan Rösch, Onlineredaktion DAV Donauwörth, 2020 - 2022

gletscher suedamerika