• +49 906 8446

Mountainbike · E-Mountainbike · DOBI

Sport und Erholung auf zwei Rädern

Sowohl heute wie auch früher strampelt unsere Jugend auf zwei Rädern nach Konstein zum Klettern. Der Unterschied - heute wird mit dem Mountainbike geradelt, das Unterwegssein wird zum Erlebnis.

Seit das erste "echte" Mountainbike von Joe Breeze 1977 entwickelt wurde, hat sich eine eigene und sehr beliebte Ausdauerdisziplin entwickelt. Beim DAV Donauwörth wird seit 2002, mit steigender Beliebtheit, in der Heimat und in den Alpen, auf Feldwegen und Singletrails in die Pedale getreten.

Mountainbiken schützt und stärkt die Gesundheit.

Die Beweggründe sind vielfältig: Ausgleich zum Beruf, Bewegungsfreude, Naturerfahrung, Gemeinschaft, Erholung, Outdoor-Erlebnis, ...

Das Angebot ist vielfältig: Ambitioniertes Fahren, Genußradeln oder Biken in anspruchsvollem Gelände, aber auch Radeln um einfach nur unsere Gegend kennen zu lernen, ...

 

E-MOUNTAINBIKES · BERATUNG · GLOSSAR · AUSRÜSTUNG|SAFETY FIRST · NATURSCHUTZ · DAV DON


Mountainbike

Ein Mountainbike (MTB), Bergfahrrad oder Geländefahrrad ist ein Fahrrad, das aufgrund seiner Austattung (breite Reifen und Federung) besonders auf den Einsatz abseits befestigter Straßen ausgerichtet ist.

pizokel und campuns 8 20121015 2049225426

Varianten

Heute gibt es zahlreiche Varianten des Unterwegsseins auf dem Rad. Der Sport lässt sich beinahe überall ausüben, zuhause oder auch in den Alpen.

Tourenradeln

Tourenradeln ist universell, es wird im Flachland, im Mittel- oder Hochgebirge ausgeübt. Sowohl abends (DOBI), wie auch im Urlaub. Die Grenze in km und Höhenmeter hängt von der eigenen Kondition und Lust und Laune ab.

All Mountain

All Mountain ist die technische Variante von Mountainbiketouren im Gebirge. Einiges an Erfahrung ist hierfür notwendig. Das steile Gelände macht All mountain fahrtechnisch anspruchsvoll und auch die alpinen Gefahren dürfen bei der Tourenplanung und während der Tour nicht außer Acht gelassen werden.

pizokel und campuns 11 20121015 1165464609

Bike & Hike

Gipfel erklimmen, auf gesunde und umweltfreundliche Weise. Von Vorteil ist, das Talwege und Zustiege zeitsparend mit dem Fahrrad zurückgelegt werden. Im Frühjahr und Herbst auch mit Schneeschuhwandern und Skibergsteigen kombinierbar. 

Bikebergsteigen

Mit dem Bike wird der Steig auf einen Gipfel bewältigt. Voraussetzung ist exzellentes Fahrkönnen, sowie das Einschätzen der alpinen Gefahren, sowie sensibelstes Verhalten gegenüber der Natur.

Glossar

Singletrail

Pfad, der so schmal ist, dass man dort nicht nebeneinander fahren oder laufen kann

29er

Der ursprüngliche Felgendurchmesser von 26 Zoll (559 mm) wird zunehmend durch den 29er mit 29 Zoll (622 mm) abgelöst. 

Fully

Full Suspension Bike, ein Mountainbike mit Vorder- und Hinterradfederung

Hardtail

Starrahmen; Mountainbike ohne hintere Federung, aber mit einem gefederten Vorderrad. Vorteile: Geringeres Gewicht, höhere Steifigkeit, weniger bewegliche Teile

Wheelie

Auf dem Hinterrad fahren, Balance mit Hilfe von Treten und Bremsen

Bikepark

Ein Bikepark und Radsportpark ist ein Sportgelände für Mountainbiker.

PumptrackLeipzig Seehausen

Pumptrack (PT)

In vielen Städten entstehen spezielle Anlagen mit Pumptracks. Ziel eines Pumptracks ist es durch Pumping voranzukommen. Beim Pumping werden Unebenheiten und Löcher im Trail genutzt, um ohne zu Treten, nur durch Körperbewegungen, schneller zu werden. Zumeist wird mit Dirtbikes oder BMX-Bikes gefahren.

Leistungssport Mountainbike

Die UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften, werden vom Radsportweltverband UCI seit 1990 jährlich an wechselnden und unterschiedlichen Orten ausgetragen.

Disziplinen

  • Cross Country: Einerwettbewerb über eine mehrfach zu fahrende gleiche Rundstrecke, seit 1996 olympisch
  • Downhill: Bewältigung einer bergab führenden Strecke in möglichst kurzer Zeit
  • Four Cross: Vier Fahrer nehmen gleichzeitig teil und bewältigen eine 150-600m lange Rennstrecke 
  • Trial: Bewältigen eines Hinternispacours
  • Marathon: Dauer mind. 4h, Distanz mind. 80 km
 

Mountainbikearten

All Mountain (AM)

Ein All Mountain ist ein oft vollgefedertes (Fully) Mountainbike, welches sehr viele Einsatzmöglichkeiten bietet. Von einfachen Touren im Flachland bis hin zur Alpenüberquerung.

Die Sitzposition ist sportlich, die Gewichte beginnen bei etwa 10 kg für rennorientierte (Marathon-)Modelle und enden bei etwa 14 kg für besonders robuste Ausführungen.

Enduro

Enduro-Mountainbikes sind zumeist vollgefedert (Fully). Sie verfügen über ein einstellbares Fahrwerk, sowie breitere und stärker profilierte Reifen und eine andere Rahmengeometrie. Der Lenker ist oft gekröpft und die Sitzposition dadurch aufrechter. Das Gewicht liegt etwa zwischen 12 und 16 Kilogramm.

Trekkingrad

Das Trekking- oder Tourenrad gilt als eigenständige Bauform neben den Mountainbike. Kennzeichen sind seine Robustheit, die Möglichkeit schweres Gepäck zu transportieren und Fahrkomfort. Geignet ist es für den Alltagsgebrauch, für Kurierdienste, aber auch für Radreisen im Flachland und Gebirge. 

Merkmale wie breitere Reifen, Stoßdämpfer, Scheibenbremsen und elektrischer Antrieb sind von Mountainbikes übernommen.

Weiterentwicklungen mit speziellen Einsatzgebieten sind Citybikes oder Urbanbikes.

WEhn 081721 12002px DAV Wolfgang Ehn

Spezialmountainbikes

Spezialmountainbikes sind für einen spezifischen Verwendungszweck und Wettbewerbe designed.

Cross-Country

Das Cross-Country-Mountainbike (XC/CC) ist für den Renneinsatz auf unbefestigten Wegen und Straßen ausgelegt. Professionelle Cross-Country-Mountainbikes wiegen 8-10 kg. Überwiegend werden Hardtails eingesetzt.

Rennbike 4X-Bikes haben einen Starrahmen (Hardtail) bleiben bei hohen Geschwindigkeiten laufruhig. Die Strecke ist meistens abschüssig und mit verschiedenen Sprüngen, Bodenwellen und Anliegern versehen.

crosscountry biker magazin

Trial

Trials sind Geschicklichkeitsprüfungen in schwerem Gelände oder auf künstlich angelegten Hindernisstrecken. Die fehlende oder nur angedeutete Sitzgelegenheit, lässt mehr Bewegungsfreiheit der Trialräder mit Hardtail zu.

jugendIimbikeparkmuenster sebastian erhard

Dirt Jump

Eingesetzt werden Dirt Bikes überwiegend zum Springen über sogenannte Kicker oder Dirt Jumps (DJ), die komplett aus Erde oder Lehm gebaut sind.

Dirtbikes sind stabile Mountainbikes mit kleinen, wendigen Rahmen. Fast immer wird auf eine Gangschaltung verzichtet. Das Gewicht eines Dirtbikes wird meist gering gehalten, um weniger Kraft für Sprünge aufbringen zu müssen.

Downhill

Downhill-(DH) Mountainbikes sind hauptsächlich für Downhill-Rennen konzipiert. Sie sind robust gebaut und wiegen bis zu 18 kg.

Freeride-(FR) Mountainbikes sind Fullys, die für den Einsatz in schwerem, abschüssigen Gelände konzipiert sind. Sie wiegen etwa 18 kg, daher nennt man sie auch Dh/Fr-Bikes. Sie sind ausschließlich auf Abfahrten ausgelegt.

Fatbikes für Sand und Schnee

Die in den 2010er Jahren in Europa eingeführten Fatbikes ähneln Mountainbikes und sind für Untergründe wie Sand und Schnee ausgelegt.

snow 3066167 1920


E-Mountainbikes

Pedelec

Ein Pedelec (Pedal Electric Cycle) ist ein Elektrofahrrad, bei dem der Fahrer von einem Elektroantrieb nur dann unterstützt wird, wenn er gleichzeitig selbst in die Pedale tritt. Der elektrische Antrieb schaltet sich in der Regel bei einer Geschwindigkeit von mehr als 25 km/h selbsttätig ab. In Deutschland sind solche Pedelecs dem herkömmlichen Fahrrad rechtlich gleichgestellt.

Die Bezeichnungen Pedelec und E-Bike werden oft synonym verwendet.

e mountainbike t online

E-Bike

Bei einem E-Bike (Electric Bike) erfolgt die Motorunterstützung durch Gasgeben, also unabhängig vom Treten des Fahrers. E-Bikes erreichen in der Regel bis zu 45 km/h und sind in Deutschland dem Kleinkraftrad (Fahrerlaubnis Klasse M) gleichgestellt.

Die Nutzung von E-Bikes, die ohne eigene körperliche Betätigung bewegt werden können, unterstützt der DAV nicht.

Vorteile E-Mountainbikes

Aus unserer Sicht und Sicht des DAVs eröffnen sich durch E-Mountainbikes neue Perspektiven für das Mountainbiken – für den Mountainbike-Sport, als alternative Anfahrtsmöglichkeit für andere Bergsportaktivitäten oder als Verkehrsmittel im Alltag. Der Zugang zum Mountainbiken wird durch E-Bikes erleichert und ausgebaut.

Einführung für Pedelec-Einsteiger

Wer Pedelecs im Gebirge nutzt, sollte informiert sein über Natur- und Umweltschutzaspekte sowie Handling, Reichweite und Risiken. Eine spezielle Einführung in die nötige Basis-Fahrtechnik für E-Mountainbike-Einsteiger bieten wir Ihnen gerne an. Kontaktieren Sie uns

10 DAV Empfehlungen zum Montainbiken

Als Gesundheits- und Natursport bietet Mountainbiken große Chancen für Fitness, Erlebnis und Gemeinschaft. Die Empfehlungen des DAVs dienen dazu, Mountainbiketouren sicherer, naturverträglich und konfliktfrei zu gestalten.

►10 DAV-Empfehlungen Mountainbike

 

Naturschutz

Umgang mit der Natur beim Mountainbiken

Zum Unterwegssein in der Natur und damit auch zum Mountainbiken gehört es dazu, sich sensibel und rücksichtsvoll gegenüber Natur und Mitmenschen zu verhalten.

  • Erosion verhindern | Dazu zählt – abhängig vom eigenen Fahrkönnen, von der Witterung und vom Wegezustand – möglichst keine Spuren zu hinterlassen: Bremsspuren und blockierende Reifen führen zu Erosion.
  • Singletrails nicht verbreitern | Wird Wurzeln, Steinstufen oder Pfützen ausgewichen, werden schöne, schmale Singletrails schnell zu breiten Schneisen.
  • Lärm vermeiden | Hohe Geschwindigkeit widerum erzeugt Lärm und bringt unnötig viel Materialversatz durch die Reifen mit sich.
  • Achtung! Vorfahrt beachten | Vorfahrt hat immer der Bergauffahrende oder -gehende sowie der Langsamere oder Schwächere!

 

mountain biking 1210066 1920

Mit der Bahn zum Berg

Ob Mountainbiker, Kletterer oder Wanderer, Zugfahren und die Fahrradmitnahme im Zug bietet sich in vielen Fällen an.

Es gibt erheblich länderspezifische Unterschiede aus diesem Grund hat der DAV gibt hilfreiche Tipps für die Alpenländer Deutschland, Österreich, Italien und die Schweiz zusammengestellt.

►DAV-Tipps zur Fahrradmitnahme im Zug

unterwegs mit dem velo


Ausrüstung | Safety First

Zur Grundausrüstung gehören

  • Fahrradhelm
  • Kniebeinschoner
  • Fahrradhandschuhe
  • Brille / Sonnenbrille und Sonnenschutz
  • kurze oder lange Radhose und kurz-oder langärmliges Trikot
  • Regenjacke, evtl. weitere dem Wetter angepasste Kleidung
  • Reparaturset (passender Schlauch, Flickset, kleines Werkzeug)
  • Pumpe
  • ggf. kleines Schloss sowie ein Lichtset für den Straßenverkehr
  • ausreichend Verpflegung
  • aufgeladenes Mobiltelefon (Notruf 112)
  • Erste-Hilfe-Set / Notfallausrüstung
  • Rettungsdecke / Biwaksack
 

Alpine Gefahren

Bei der Vorbereitung und Durchführung jeder alpinen Unternehmung sind Einschätzung und Kenntnisse der alpinen Gefahren und speziell im Winter der Lawinengefahr unabdingbar.

Schwierigkeitsskala

Die STS (Single Trail Skala) wurde speziell für die Beurteilung von Mountainbiketrails entwickelt.

►Single Trail Skala Mountainbike

Übrigens

Auf der Plattform alpenvereinaktiv.com findet man weltweit über 40.000 Tourenvorschläge und -beschreibungen. Mountainbiketouren können nach den eigenen Wünschen und Anforderungen gefiltert werden.

 


Beratung | Welches Mountainbike passt zu mir?

E-Mountainbike oder ohne Elektroantrieb? Fully oder Hardtail? Wieviel Federung? Trekkingrad, All Mountain oder Enduro?

Unsere erfahrenen Tourenleiter beraten Sie gerne und helfen Ihnen ein auf Ihre persönlichen Anforderungen und Ziele ein zugeschnittenes Mountainbike zu finden: Kontaktieren Sie uns

Mountainbiken beim DAV Donauwörth

Unsere Mountainbikejugendgruppe fährt mit dem Mountainbike zum Klettern oder zur Sonnwendfeier, besucht Bikeparks und vieles mehr.

Unter DOBI versteckt sich der Begriff "DOnnerstag BIken", unsere Mountainbiker gehen jeden Donnerstag ab dem Frühjahr bis September vor der Haustüre auf Tour.

Ferner gibt es zum Saisonstart einen Werkstattkurs, sowie über das Jahr hinweg Touren für Anfänger, Ambionierte, Genußfahrer und Fortgeschrittene. Lernen Sie die Faszination Mountainbike kennen. Im Programm finden Sie alle Termine.

Haben wir Ihr Interesse für die Faszination Mountainbike geweckt? Kontaktieren Sie uns

 

MOUNTAINBIKE · DOBI · JUGENDGRUPPE · FAMILIENGRUPPE · AUSBILDUNG · PROGRAMM


 

 

mountainbike mountainbike dobi jugend1 jugend2 kurse