+++ GESCHÄFTSSTELLE (2G) BLEIBT GEÖFFNET +++ MATERIALAUSGABE UND TURMBEWIRTUNG SIND GESCHLOSSEN +++ TOURENTEILNEHMER WERDEN INDIVIDUELL INFORMIERT +++ Bleibe gesund! +++

Berichte

Am 11. September fuhren acht DAV-Mitglieder unter der Leitung von Edith Schick mit dem AV-Bus ins sächsische Pirna, um den Maler-Weg im Elbsandstein-Gebirge zu bewandern.

Insgesamt waren acht Etappen zu bewältigen. Zum Start wanderten wir durch das wildromatische Wesenitztal an einigen Mühlen vorbei in Richtung Stadt Wehlen, bevor uns in Lohmen ein Wolkenbruch überraschte und uns zu einem ungeplanten Stopp unter ein schützendes Dach zwang. Im Anschluss schlängelte sich unser Weg durch den Uttenwalder Grund durch einige Felstore hindurch bis zu unserem ersten Etappen Ziel in Stadt Wehlen.

Eine fotogene Hängebrücke, das Schönblicher Horn, Spargel, Schafe und noch mehr Schafe

Am  Montag den 7.September 2020 fuhren 8 DAV-Mitglieder unter Leitung von Edith Schick zum Schlegeisspeicher im Zillertal um über den berühmten Berliner Höhenweg zu laufen.

Voll Abgefahren

Bild01

Haltung zeigen

Der Tourenbus ist ein Aktionstag, der als symbolischer Beitrag zum Klimaschutz verstanden werden soll. Auf dem Weg in die Berge lässt sich CO2 einsparen, wenn Autos zu Hause stehen bleiben. Ein vollbesetzter Reisebus gilt als das Verkehrsmittel mit unschlagbar günstigem Pro-Kopf-Energieverbrauch. Dazu ist der Bus stressfrei, flexibel und kostengünstig. Letzteres wird klar, wenn man statt nur die Spritkosten zu teilen, die realen Fahrkosten mit dem Auto zu Grunde legt.

Unterwegs am Stubaier Hauptkamm

Eine Hochtour. Im Ernst?

Die erste Welle ist durch. In Zeiten, in denen scheinbar nur noch Corona durch die Köpfe schwirrt, lohnt sich eine Auszeit, die den Blick weitet.

Klar, vieles ändert sich. Damit aber nicht alles nur noch virtuell stattfindet, risikierten wir mit Bedacht den Selbstversuch. Mit Umsicht und Phantasie fanden wir gute Lösungen.

Seite 1 von 5