+++ KLETTERHALLE UND GESCHÄFTSSTELLE BIS AUF WEITERES GESCHLOSSEN, WIEDERKEHRENDE TERMINE ABGESAGT (SIEHE KALENDER), TOURENTEILNEHMER WERDEN INDIVIDUELL INFORMIERT +++ Aufgrund der Bedrohung durch Viruserkrankungen +++ Sobald sich die Lage entspannt hat, geht es weiter. Wir halten dich auf dem Laufenden. +++ Bleibe gesund. +++

Tour des Monats

Bisherige Berichte

Tour des Monats - Oktober 2019

Juifen

Mit dem Rad zum Bergwandern

Bild0

Laubrausch - Feuriges Rot, knalliges Gelb, Orange in allen Tönen, es war bunt in der Landschaft - Indian Summer in Bavaria

Bild1

Startpunkt war am Sylvensteinspeicher. Bei Ankunft flossen satt weiße Nebelschwaden über die Staumauer hinunter. - Im Vorbeifahren fischten wir einen unverhofft magischen Moment.

Jenseits glasklarer Himmel, die Temperaturen waren herbstlich frisch. Wir sahen zu, dass wir auf das Rad kamen. Die erste Etappe führte gut 6 km in das Dürrachtal. Dann stiegen wir vom Rad. Ein Bergpfad leitet im Steilwald zur Demel-Niederleger-Alm. Im Schatten hielt sich die Feuchte. Mit dem Übertritt nach Tirol geht es über Almwege weiter.

Ab der Rotwandalm lud das offene Almgelände dazu ein, ein paar Schritte zur Seite zu machen, den Weg zu verlassen, kreativ zu werden. 

Bild2

Auf dem harmlosen Grasrücken fanden wir unseren Weg beim Gehen.
Am Nachmittag strahlte die fahle Herbstsonne viel Ruhe aus. Uns föhnte ein sanfter Luftzug.

Bild3

Unser Weg querte den abschüssigen Südhang des Juifen, weiß-rot-weiße Markierungen gaben die grobe Richtung vor.

Bild4

Gemeinsam genießen. - Was für ein Tag! Die Sicht schien grenzenlos, das Gebirge zeigte sich in besonderer Pracht.

Auf dem Juifen kosteten wir die Zeit bis zum Letzten aus. Erst mit Einsetzen der Dämmerung erreichten wir den Parkplatz.

Auf der Heimfahrt setzte Regen ein.